DE

FORSCHUNGSPROJEKT

MBPLE4Mobility

Durchgehend modellbasierte Entwicklung und Produktlinienentwicklung

für Steuerungssysteme in der Fahrzeugtechnik

Die Automatisierung des Schienenverkehrs und die Entwicklung neuer Komponenten und Funktionen für batterieelektrische Fahrzeuge haben eine hohe Bedeutung für die Mobilität der Zukunft und erfordern die Beherrschung einer hohen Komplexität.

Projektziel

Das Ziel des Projekts ist es, die Ansätze des modellbasierten Systems Engineerings (MBSE) und des Product Line Engineerings (PLE) zusammenzuführen und auf Entwicklungsprozesse im Bereich Automatic Train Operation (ATO) im Schienenverkehr sowie Fahrassistenzfunktionen, Ladefunktionalität und Hochvolt-Energiespeicher für die automobile Elektromobilität anzuwenden und den neuartigen Produkt- und Softwareentstehungsprozess zu erproben. Als Ergebnis sollen die Kosten, Risiken und Durchlaufzeiten im Entwicklungsprozess durch die Vorhabenergebnisse reduziert werden.

Forschungsprojekt MBPLE4Mobility HMG

Unsere Expertise

Durch die systematische Betrachtung von MBPLE wird die Anwendbarkeit dieses Ansatzes gezielt untersucht, um ein Modellkonzept zu entwickeln und zu implementieren. Dazu werden Elemente unterschiedlicher methodischer Ansätze wie dem Core-Modelling oder der Funktionalen Anatomie miteinbezogen.

Projektpartner

codewerk-tile-logo
Friedrich-Alexander-Universität_Erlangen-Nürnberg_logo
MID-Logo-grau-mit-weißem-Hintergrund