DE

PGXperts

PGXperts PRiM

PGXperts PRiM: Der Schlüssel zur Personalisierten Medikation im stationären Umfeld

Anfang 2020 wurde die globalisierte Welt durch die Ausbreitung des Coronavirus zu einer Pause gezwungen. Während sich Covid immer weiter ausbreitete und unser Gesundheitssystem zunehmend belastete, wurde die Bettenauslastung in Kliniken zum Maßstab für weitreichende Hygieneschutzmaßnahmen.

Wir haben die Zeit genutzt, um unser PGXperts Produktportfolio zu analysieren und unsere nächsten Entwicklungen zu planen. Als Experten für Arzneimitteltherapiesicherheit wollten wir eine Lösung für Krankenhäuser schaffen, um die angespannten Ressourcen im stationären Umfeld entlasten. Der Hintergrund, dass eine Vielzahl der Krankenhauseinweisungen auf Probleme mit Arzneimitteln zurückzuführen sind, hat zusätzlich die Notwendigkeit einer PGXperts Schnittstelle für das stationäre Umfeld verdeutlicht.

In der Medikamentenverordnung steht die Sicherheit der Patienten an erster Stelle. Ungeeignete Kombinationen von Arzneimitteln und resultierende Wechselwirkungen sind die Ursachen vermeidbarer Therapiefehler und verlängerter Aufenthalte in Krankenhäusern. Unser seit 2020 entwickeltes PGXperts PRiM bietet ein umfassendes digitales Medikationsmanagement über den gesamten klinischen Verlauf anhand einer AMTS-Kurve und ermöglicht durch Pharmakogenetik das Personalisierte Risikomanagement im Medikationsprozess. Mit Unterstützung von PGXperts PRiM wird die Arzneimittelverschreibung optimiert, die AMTS erhöht und durch die Pharmakogenetik eine Vorreiterrolle im Medikationsprozess übernommen. In ersten Pilotkliniken konnten wir bereits die Effizienz und Sicherheit von PGXperts PRiM in der Arzneimittelverschreibung unter Beweis stellen.