DE

PGXperts

Vertragen Sie sich auch?

Ein Interview mit HMG-Geschäftsführerin Herna Munoz Galeano gibt Aufschluss über individuelle Medikation

Seit September 2019 profitieren die rund 600.000 Patienten des deutschlandweit tätigen Ärztenetzwerks NeuroTransData (NTD) vom Einsatz des PGXperts® InteraktionsCheck. Die Software ist vollständig in das digitale Behandlungssystem DESTINY von NTD integriert und unterstützt Ärzte bei der Verordnung einer personalisierten Medikation unter Berücksichtigung pharmakogenetischer Risiken sowie von Wechselwirkungen zwischen Medikamenten, Nahrungsmitteln und Getränken.

Zeit für ein Erstes Resümee:

In einem Interview mit NTC-Impulse, dem Patientenmagazin des Ärztenetzes, erklärt HMG-Geschäftsführerin Herna Munoz-Galeano, wie der PGXperts InteraktionsCheck funktioniert und welche Patienten davon am meisten profitieren. Klicken Sie hier für das Interview auf Seite 20. Weitere Nachrichten und Artikel rund um Neurologie und Psychiatrie finden Sie auch im Online-Archiv von NTC-Impulse.

Machen Sie sich selbst ein Bild und testen Sie die InteraktionsCheck-App 21 Tage lang kostenlos und unverbindlich. Registrieren Sie sich jetzt unter www.pgxperts.com.

Screenshot_Artikel_Interview_mit_HMG_Geschäftsführerin_Herna_Muñoz_Galeano

PGXperts InteraktionsCheck:

Mit Hilfe von PGXperts InteraktionsCheck können Ärzte innerhalb weniger Sekunden Interaktionsrisiken zwischen 48.000 Medikamenten und Wirkstoffen, 60 verschiedenen Lebensmitteln und Getränken sowie 173 genetischen Varianten identifizieren. Damit sind Ärzte in der Lage, die Medikation einzelner Patienten nach den neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen zu optimieren. Die übersichtliche Darstellung von genetisch bedingten Interaktionsrisiken ermöglicht es Ärzten, risikoanfällige Patienten zu identifizieren, die von einer pharmakogenetischen Untersuchung profitieren könnten. Die HMG bietet diese Untersuchungen in Kooperation mit dem Institut für Humangenetik des Universitätsklinikums Bonn an.